Cabriotreffen am Stadtplatz

Am vergangenen Sonntag fand am Mühldorfer Stadtplatz unser Cabriotreffen statt. Bei teils strahlendem Sonnenschein konnten die Fahrer und Beifahrer von gut 40 Autos ohne Dach begrüßt werden. Die Fahrzeuge entsprangen einer großen Bandbreite von Peugeot 206 CC über das obligatorische Käfer Cabrio bis hin zum Vorkriegs- Mercedes. Bei diesem Treffen stand nicht das Baujahr, sondern der Spaß am offenen Fahren im Vordergrund.

Die Resonanz darauf war sehr erfreulich, es konnten 3 neue Mitglieder, sowie einige Interessierte gewonnen werden.

weitere Bilder vom Cabriotreffen

                   hier klicken

 

Sommerfest 2017 im Gasthof zum Steer

war wieder gut besucht.

Am Samstag fand unser jährliches Sommerfest statt. Dieses Mal trafen sich gut 50 Mitglieder beim Gasthof „zum Steer“ in Altmühldorf, um das bisher in diesem Jahr geleistete Revue passieren zu lassen und sich auf die zweite Saisonhälfte einzustimmen. Bei sommerlichem Wetter, gutem Essen und dem ein oder anderen Getränk konnten sich die Mitglieder wieder untereinander austauschen. Dabei drehte sich nicht nur alles um den Kernbereich des Vereins, das Thema Oldtimer, sondern auch um verschiedene aktuelle Inhalte. Vor allem aber soll das Sommerfest ein Dank an alle sein, die dem Verein das ganze Jahr über tatkräftig unterstützen. Um diese Leistung zu honorieren bietet das gemütliche Beisammensein die ideale Möglichkeit.

 

Frühjahrsausfahrt der Oldtimerfreunde

Von 12. bis 14. Mai fand unsere jährlich wiederkehrende Frühjahrsausfahrt statt. Auf einer abwechslungsreichen Überlandstrecke ging es am Freitag mit 19 Fahrzeugen von Mühldorf über Mattighofen an den Irrsee in Oberösterreich. Das Hotel befand sich auf einer leichten Anhöhe, so genoss man einen unverbauten Blick auf den See und konnte den Tag auf dem Zimmerbalkon oder der Restaurantterrasse gebührend ausklingen lassen.

Am Samstagmorgen machte sich das Teilnehmerfeld auf den Weg zur großen Ausfahrt. Nach der Fahrt auf einer malerischen Strecke an den oberösterreichischen Seen vorbei war die Hauptattraktion der Besuch des Fahrradmuseums in Altmünster. Auf sehr lebendige Art und Weise wurden den Besuchern dort die Exponate, vom Hochrad über Waffenrädern bis hin zu diversen Motorrädern, näher gebracht. Eine eher museumsuntypische Besonderheit war dabei, dass man sich auf bzw. in jedes Fahrzeug setzen, alle Ausstellungsstücke anfassen und so den Esprit der Raritäten noch intensiver erleben durfte.

Nach der obligatorischen Mittagsrast fuhr ein Teil des Feldes über eine Bergstrecke vor dem Hintergrund eines beeindruckenden Panoramas zum Nachmittagskaffee, der andere Teil zurück zur Unterkunft.

Gasthof beim Seewirt

 

Am Abend waren alle wieder versammelt. Wer den Tag noch nicht beenden wollte, für den bestand die Möglichkeit, im Restaurant zu verweilen, einen

Spaziergang durch den beschaulichen Ort zu machen, oder sich einer der Zimmerpartys anzuschließen.

Am Sonntag ging es nach dem Frühstück über eine alternative, jedoch nicht minder ansehnliche Route zurück nach Deutschland. Hier wurde am Waginger See die letzte Rast eingelegt. Nach dem Mittagessen traten die Teilnehmer die individuelle Heimreise an.

Das ansonsten für eine Ausfahrt beinahe ideale Wetter (trocken, warm, aber nicht zu heiß) wurde nur durch einen etwa 10- minütigen Regenschauer am Samstagabend getrübt.

.

Zur Bildergalerie hier klicken

Auftakt-Fahrt in die Oldtimersaison 2017

Neu – Pressereferent Thomas Feirer

Diavortrag von Bernhard Neubauer wurde wie angekündigt wiederholt

„Mit dem Motorrad von Katmandu nach Mühldorf“

Der Vortrag wurde am Mittwoch, den 19.04.2017 um 20.oo Uhr beim Gasthaus Pauliwirt, Neuhäusl 1, Erharting wiederholt und es war wieder ein voller Erfolg.

Das Nebenzimmer beim Pauliwirt füllte sich rasch mit ca. 130 interessierten Personen und war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Bernhard Neubauer moderierte wieder in gewohnt routinierter Weise seine Motorradreise von Katmandu, Nepal nach Mühldorf. Durch die vielen Dias konnten sich die Besucher ein genaues Bild machen von dieser wahrlich abenteuerlichen Reise.

Nochmals „Danke“ an Bernhard Neubauer und an die zahlreichen Besucher. 

 

Verkaufsoffener Autosonntag am 9. April – unser Vereins-Adler war dabei

 

Großes Interesse am Autosonntag – tausende Besucher kamen in die Mühldorfer Innenstadt

Am vergangenen Sonntag fand in Mühldorf der Autosonntag statt. An diesem nahmen auch die Oldtimerfreunde Mühldorf e.V. teil. Als besonderes Highlight präsentierten sie den vereinseigenen Adler Kleinwagen aus dem Jahr 1908. Die automobile Rarität fand großen Anklang bei den Besuchern, stellt er mit seinem kutschenartigen Aufbau, der nach heutigen Maßstäben ungewöhnlichen Anordnung der Pedale und dem Handgashebel, mit dem über einzelne Zahnstufen beschleunigt werden kann („ein Zahn zugelegt werden kann“), einen diametralen Gegensatz zu modernen Automobilen dar.

Viele Besucher kamen, um sich grundlegend über die Tätigkeiten und das Vereinsleben der Oldtimerfreunde Mühldorf zu informieren. Hierüber gaben die Mitglieder gerne Auskunft und es wurden auf diese Art und Weise interessante Kontakte geknüpft.

Großen Zuspruch erfuhren die Oldtimerfreunde auch für ihren jährlich statt findenden Teilemarkt auf der Rennbahn in Mühldorf. Diese Veranstaltung genießt seit Jahren überregionales Renommee und die Besucher brachten zum Ausdruck, dass sie sich schon lange Zeit im Voraus auf dieses Ereignis freuen. Dieses Jahr findet der Teilemarkt am 23. April statt.

Bericht: Thomas Feirer

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen